Search

Region Klopeiner See – Südkärnten: Erleben und Entdecken!

Play episode
Region Klopeiner See © Gert Perauer
Region Klopeiner See © Gert Perauer
Hosted by
Cultureguide

Auf Entdeckungsreise durch Südkärnten, an den wärmsten Badesee Europas. Der Süden Kärntens lädt ein – zum Erleben und Entdecken in eine der sonnenreichsten Ferienregionen Österreichs.

Die Urlaubsregion Klopeiner See – Südkärnten gilt immer noch als Geheimtipp. Dabei gibt’s hier die wärmsten Badeseen Europas, eindrucksvolle See- und Berglandschaften, viele kulturelle und kulinarische Besonderheiten und ein paar wirklich einmalige Urlaubsangebote: Viele davon sind mit der Aktiv Card Südkärnten sogar vollkommen kostenlos.
Der größte der insgesamt sieben Badeseen der Region bietet ein umfangreiches Bade- und Sportangebot und – wie auch der Turnersee, der Gösselsdorfer See, der Sonnegger See, der Pirkdorfer See, der Kleinsee und der Linsendorfer See – allerbeste Trinkwasserqualität. Im Sommer betragen die Wassertemperaturen hier übrigens bis zu 28 °C, was den Klopeiner See zum wärmsten Badesee Europas macht. Die bevorzugte geographische Lage und die meisten Sonnenstunden Österreichs sorgen dafür, dass man im Süden Kärntens oft schon ab Ende April und bis in den Herbst hinein baden kann.

Wandern und Entdecken
Die Region Klopeiner See – Südkärnten kennt mehr als 1.200 Kilometer Wanderwege, von 440 bis 2.139 Meter Seehöhe. Weitwanderer können die Jakobsweg-Etappe zwischen Neuhaus, St. Kanzian und Gallizien begehen, den grenzüberschreitenden Panoramaweg Südalpen – mit einem fantastischen Blick von den Hohen Tauern im Norden bis zu den Ausläufern des dinarischen Gebirges im Süden – entdecken oder auf dem Hemma-Pilgerweg zu sich selbst finden. Ab 2020 ist auch die berühmte Rosaliengrotte am Hemmaberg wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Eine Aussicht der anderen Art, sozusagen auf den „Meeresgrund“, kann man bei einer Wanderung durch den Geopark Karawanken genießen. Der interaktiv gestaltete Park mit seinem Millionen Jahre alten Gestein gehört zum UNESCO-Netzwerk und ist einer von nur drei grenzüberschreitenden Geoparks in Europa.

Aktiv- und Erlebnisurlaub
Stand Up Paddeln, Tauchen, Surfen, Rudern, Biken, Klettern, Radfahren oder Wandern. Rund um die Südkärntner See- und Berglandschaft ist man aktiv. Dazu bietet die Region mit dem Golfpark Klopein eine echte Attraktion für Golffreunde: Die 18 Löcher der sportlich abwechslungsreichen Anlage sind so gut wie ganzjährig bespielbar und verwöhnen mit einem unvergleichlichen Panorama. Am Klopeiner See finden Sportbegeisterte auch den 1. Fitness Beach Kärntens. Der Fitness Beach ist öffentlich zugänglich, gratis benutzbar und auch ein kurzer Sprung in den See ist hier immer möglich. Überhaupt gilt die Region Südkärnten als Fahrradparadies. Mit mehr als 1.250 km Radtouren und Mountainbike-Strecken, darunter einer von Europas längsten Mountainbike Flow Country-Trails im MTB ZONE Bikepark am Sportberg Petzen.

Einmalige Urlaubsmomente für Groß und Klein
Familien schätzen das Angebot der vielen Seen, die Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten und sind auf den Genuss-Radstrecken rund um die Seen und entlang des berühmten Drau-Radweges perfekt aufgehoben. Die sanft hügeligen Themenwege und Tagestouren sind für Nachwuchsbiker ideal zum Erkunden der malerischen Landschaft. Dazu findet man hier viele kinderwagentaugliche Wanderrouten. Aber auch Erwachsene dürfen sich in der Ferienregion Klopeiner See – Südkärnten auf unvergessliche Urlaubserlebnisse freuen. Zum Beispiel bei einer Fahrt durch die stillgelegten Bergwerksstollen der Petzen an der österreichisch-slowenischen Grenze. Per Kanu – oder per Mountainbike – gelangt man durch die Tiefen des ehemaligen Bergwerks bis ins benachbarte Slowenien.

Vorteilscard
Mit der Aktiv Card Südkärnten gibt es für Urlauber, die in der Region nächtigen, zum Nulltarif und im Jahr 2021 sind wieder viele attraktive Aktiv- und Erlebnisangebote dazu gekommen: Neben geführten Wanderungen, Bike- und Klettertouren, Bogenschießen, Golfschnuppern, Yoga, Pilates, Zumba, Erlebnis-Nachtfischen unter anderem auch ein ermäßigter Eintritt in das neu errichtete Spielehaus in der Walderlebniswelt bei St. Kanzian. Hier können sich kleinere und größere Kinder so richtig austoben – gerade wenn die Südkärntner Sonne sich einmal hinter dicken Regenwolken verstecken sollte.

Kultur- und Genussregion
Fest verankert ist die zweisprachige Tradition der Region und wird vor allem in der Kultur spürbar. Im Jahr 2020 beging das Bundesland Kärnten das 100-jährige Jubiläum der Volksabstimmung am 10. Oktober 1920. Dies ist der Ausgangspunkt, sich auch im Jahr 2021 mit der eigenen Geschichte und Identität auseinanderzusetzen, eine Standortbestimmung von Land und Leuten vorzunehmen und – ganz wesentlich – den Blick auch auf zukünftige Entwicklungen zu richten. Bis in den Oktober 2021 widmen sich Feierlichkeiten, Ausstellungen und einzigartige Projekte dem geschichtsträchtigen Jubiläum! So auch die diesjährige Sonderausstellung des weit über die Grenzen bekannte Werner Berg Museum („doma / daheim. Unterwegs zu den Kärntner Sloweninnen und Slowenen” bis 31. Oktober 2021).
Das Museum Liaunig, das Theater auf der Heunburg, die Südkärntner Sommerspiele oder natürlich der Bleiburger Wiesenmarkt runden Kultur und Brauchtum in Südkärnten ab.
Zu einem echten Südkärnten-Besuch gehört natürlich auch das Verkosten der kulinarischen Besonderheiten der Region. Dazu zählen unter anderem die berühmte Jauntaler Salami und die vielen Hadngerichte (Hadn = Buchweizen), wie Hadntorte, Hadntortellini oder Hadnkranznudeln. Aber auch Fisch hat im seenreichen Südkärnten Tradition. Dazu gibt es in der Genussregion viele kleine, engagierte Betriebe, die ganz ausgezeichnete Produkte herstellen. Wie etwa Honigmanufakturen oder junge Winzerbetriebe, die die vielen Sonnenstunden und das mediterrane Klima zum Keltern hervorragender Rot- und Weißweine zu nutzen wissen. Am 9. September 2021 bilden regionale Produzenten, Winzer und Künstler, im Rahmen des Genuss-Seefestes, eine kulinarisch kulturelle Genussmeile und laden zum Verweilen und Degustieren ein.



www.klopeinersee.at

Episode 68