Search

Neu renoviert und erweitert: das Sigmund Freud Museum

Play episode
Wartezimmer Von Freuds Praxis © Hertha Hurnaus/Sigmund Freud Privatstiftung
Wartezimmer Von Freuds Praxis © Hertha Hurnaus/Sigmund Freud Privatstiftung
Hosted by
Cultureguide

Wien IX, Berggasse 19. An dieser Adresse lebte Sigmund Freud 47 Jahre, ehe er 1938 vor den Nationalsozialisten fliehen musste. Dieser Ort ist weltweit als der Geburtsort der Psychoanalyse bekannt – von hier aus veränderte Freud mit seiner neuen Wissenschaft das menschliche Selbstbild.
2020 öffnete das Simund Freud Museum nach umfangreichen Renovierungs- und Erweiterungsmaßnahmen wieder seine Pforten: Erstmals sind alle Privaträume der Familie zugänglich, neue Dauerausstellungen machen die Entwicklung der Psychoanalyse, das Familienleben der Freuds und die Geschichte des Hauses erlebbar.
Im Mezzanin des Hauses stehen sowohl der Eingang zur Privatwohnung als auch die gegenüber liegende Türe in Freuds Ordination offen. Die Informationsebene steht in Verbindung mit der Geschichte der Räume: So wird in Freuds Behandlungsraum die Praxis der Psychoanalyse thematisiert Die Privaträume sind Freuds Leben als Familienvater und seinem Werdegang als Arzt gewidmet. Objekte wie Krankenhausdokumente und medizinische Instrumente, aber auch Geschenke an die spätere Ehefrau Martha geben Auskunft über das Familienleben. Die Traumdeutung steht im Zentrum des Schlafzimmers – Hörstationen ermöglichen dort eine Begegnung mit Sigmund Freuds Träumen. Originale Möbel gelangen in den Privaträumen erstmals zur Aufstellung: So konnte als Dauerleihgabe des Freud Museum London eine Kommode gewonnen werden, die im „Herrenzimmer“ mit dem zugehörigen Intarsientisch einen Teil des originalen historischen Ensembles bildet.
Im Hochparterre des Hauses hatte Freud von 1896 bis 1908 seine Ordination. Nun ist dort die Dauerausstellung „Verborgene Gedanken visueller Natur“ zu sehen – eine Präsentation ausgesuchter Werke der Konzeptkunstsammlung des Sigmund Freud Museums mit Werken von Franz West, Joseph Kosuth, Susan Hiller und anderen.
Im neu eingerichteten Foyer erwartet die Besucher:innen der beliebte Shop des Museums. Während der Sommermonate beitet sich der Abschluss des Besuchs im Innenhof des Hauses an – das Museumscafé bietet einen Gartenbetrieb zum Verweilen im historischen Ambiente des Hauses Berggasse 19.

www.freud-museum.at

Episode 86