Search

Brucknerhaus Linz: Schostakowitsch – Weinberg – Beethoven

Play episode
Quatuor Danel © Marco Borggreve
Hosted by
Cultureguide

Seit nunmehr zwei Jahrzehnten konzertiert das Quatuor Danel mit Enthusiasmus und großer Überzeugungskraft – und erfreut sich einer weltumspannenden Konzertkarriere, die zunächst mit Preisen und Aus-zeichnungen bei internationalen Wettbewerben wie Evian, London und Sankt Petersburg (Schostakowitsch) begann.


Ein besonderes Anliegen der Musiker ist die Beschäftigung mit dem russischen Repertoire. Dies schlägt sich unter anderem in den Gesamtaufnahmen der Schostakowitsch Quartette bei Fuga Libera und der Weinberg Quartette bei CPO nieder. Beide wurden von der internationalen Presse einstimmig gelobt und ausgezeichnet.Drei ,russische‘ Quartette stehen auf dem Programm des Konzerts mit dem das Quatuor Danel sein Debüt im Brucknerhaus Linz gibt. Die international anerkannten Spezialisten für das russische Repertoire stellen dabei den beiden von folkloristischen Elementen geprägten Werken Dmitri Schostakowitschs und Mieczysław Weinbergs, zwei Komponisten, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg mit der repressiven Kulturpolitik der Sowjetunion konfrontiert sahen, das 7. Streichquartett Ludwig van Beethovens gegenüber, in dessen Finalsatz dieser in Anspielung auf den Widmungsträger Graf Andrei Rasumowsky ein russisches Volkslied zitiert und verarbeitet.

13. Januar 2020

www.brucknerhaus.at

Bildtext: Quatuor Danel © Marco Borggreve

Episode 11